Sebastian Kammer - ich würde mich sehr über eine Revanche im Maikäferpfad freuen...

A & K Faustball Europacup 2012 der Frauen und IFA-Cup der MännerSebastian Kammer ist VfK Eigengewächs und heutiger Spieler des TSV JonaSebastian Kammer ist Abwehrspieler des TSV Jona und spielte in der Jugend sowie in der Bundesliga auch für den VfK 1901 in Berlin. Die Rückkehr in seine Heimatstadt Berlin um den IFA-Pokal zu spielen, dürfte für den 25-jährigen etwas Besonderes sein....



Christian LeeHallo Basti,
schon aufgeregt vor deinem ersten Faustballspiel in Berlin, seit 5 Jahren? Ist das etwas Besonderes für dich?

Sebastian Kammer ist VfK Eigengewächs und heutiger Spieler des TSV JonaIm Moment spüre ich noch keine Aufregung aber diese wird sicherlich ein wenig Aufkommen, wenn das erste Spiel angepfiffen wird. Ich freue mich nach 5 Jahren – 2007 hatte ich mein letzten Bundesliga-Heimspiel gegen Hamm – wieder einmal auf „meinem" alten Platz zu spielen, denn immerhin konnten wir hier neben dem ersten Meistertitel in der Jugend auch den erstmaligen Aufstieg in die 1. Bundesliga feiern. Zudem können meine Eltern seit langem mal wieder ein Match von mir sehen.

VfK Jugend 2002 - Sebastian Kammer mit den heutigen VfK-Spielern Sascha Zaebe, Jascha Ohlrich, Lars Kops und Lukas Schubert



Christian LeeDu scheinst in der Schweiz ja ziemlich heimisch geworden zu sein. Siehst du deine berufliche und private Zukunft dort oder bleibt es ein Aufenthalt auf Zeit?



Sebastian Kammer ist VfK Eigengewächs und heutiger Spieler des TSV JonaAngekommen: Sebastian Kammer im Dress des TSV JonaMittlerweile lebe ich jetzt schon 5 Jahre in der Schweiz und habe meinen derzeitigen Lebensmittelpunkt in der Region Zürich gefunden. Nachdem ursprünglich das Studium der Hauptgrund für mein Auswandern gewesen ist, habe ich eine Bankausbildung abgeschlossen und arbeite nun mittlerweile seit fast 4 Jahren bei einer Grossbank. Auf Grund der Tatsache, dass ich im letzten Jahr mein Teilzeitstudium im Bereich „Banking & Finance" wieder aufgenommen habe, welches planmässig noch drei Jahre geht, werde ich auch in naher Zukunft in der Schweiz bleiben. Ich fühle mich hier sehr heimisch, weshalb ich momentan meine berufliche als auch private Zukunft sehe.



Christian LeeNach dem VfK dürfte Jona in Berlin die zweite Mannschaft mit „Heimvorteil" werden. Die Fangruppe aus der Schweiz wird ja vergleichsweise groß sein. Rechnest du mit viel positivem Zuspruch auch vom Berliner Publikum?


Sebastian Kammer ist VfK Eigengewächs und heutiger Spieler des TSV JonaEs ist euch zu wünschen, dass der Zuschauerzuspruch an den Europapokal 2010 herankommt und sogar getoppt werden kann. Bei der diesjährigen Doppelveranstaltung spielen einige der besten Damen- und Herrenmannschaften Europas und dies sollte ausreichend Attraktivität für alle Berliner Faustballer bieten. Zusätzlich ist Berlin als Metropole eine perfekte Location für auswärtige Zuschauer – dies ist auch ein Grund weshalb wir eine sensationelle Fanbeteiligung von knapp 50 Personen aus Jona mitbringen werden. Wenn das Wetter jetzt auch noch mitspielt, bin ich zuversichtlich, dass es eine gelungene Veranstaltung wird.



Christian LeeZumindest in der Vorrunde steht ja noch kein „Lokalderby" gegen den VfK an. Freust du dich auf ein evtl. Duell mit deinen ehemaligen Teamkollegen?



Sebastian Kammer ist VfK Eigengewächs und heutiger Spieler des TSV JonaBeim letzten Aufeinandertreffen gegen den VfK beim IFA-Cup 2011 reichte es nur zu einer 0:2 NiederlageIm letzten Jahr beim IFA-Pokal in Prelouc (Tschechien) habe ich mit dem TSV Jona in der Vorrunde ja mit 0:2 gegen den VfK Berlin verloren, aber ich würde mich sehr über eine Revanche im Maikäferpfad freuen. Da ich davon ausgehe, dass der VfK eine gewichtige Rolle spielen wird, würden wir frühestens in der Zwischenrunde der besten sechs Teams in einem KO-Spiel aufeinander treffen.




Christian LeeAusgebildet in Berlin, gereift in der Schweiz. Wie sehr hat sich Sebastian Kammer in den letzten Jahren verändert? War die spielerische Umstellung schwierig für dich und was ist vielleicht auch privat für dich nach deinem Weggang in die Schweiz anders geworden? Ticken die Schweizer wirklich anders? ;-)


Sebastian Kammer ist VfK Eigengewächs und heutiger Spieler des TSV JonaDas ist schwierig zu beantworten und da müsste man am besten meine aktuellen und ehemaligen Trainer fragen. Ich denke ich bin auf dem Platz ein wenig ruhiger geworden und menschlich gereift, obwohl dies eher Charaktereigenschaften sind, welche auch ausserhalb des Spielfeldes geformt werden. Spielerisch fiel mir die Umstellung in der Schweiz nicht schwer – Faustball ist ja grundsätzlich ähnlich auf der ganzen Welt und das perfekte sowie einmalige Umfeld des TSV Jona machte diesen Schritt auch sehr einfach. Allerdings musste auch ich meine Erfahrungen machen und feststellen, dass die Mentalität der Schweizer doch vielschichtiger und recht unterschiedlich zur Deutschen ist. Grundsätzlich „ticken" die Eidgenossen ähnlich, jedoch gibt es Besonderheiten wie z.B. Stolz auf die Unabhängigkeit/Neutralität oder der italienische/französische Einfluss. Ich persönlich kann mich damit jedoch sehr identifizieren und habe mich – meiner Meinung nach – auch schon sehr gut integrieren können.


Christian LeeWas möchtest du, faustballerisch betrachtet, in nächster Zeit noch mit deiner Mannschaft erreichen? Ist die Nationalmannschaft z.B. für dich noch ein Thema?




Sebastian Kammer ist VfK Eigengewächs und heutiger Spieler des TSV JonaEin Ziel ist sicherlich der Gewinn der Schweizer Meisterschaft, denn wir haben in Jona eine junge Mannschaft, die zuletzt drei Mal in Folge im Finale (Halle sowie Feld) gestanden ist. International sind wir noch sehr unerfahren und wollen deshalb in der Rolle des Underdogs lernen. Die Nationalmannschaft ist für mich kein Thema, zumal die Dreifach-Belastung mit Beruf, Studium sowie Verein nicht wirklich noch Platz für die Nationalmannschaft zulassen würde und ich zudem auch gern ein wenig Privatleben neben dem Faustball habe ;-)


Christian LeeZum Ende hin noch die obligatorische Frage: Welches Team siehst du am Ende vorn? Wer hat deiner Ansicht nach die größten Chancen auf dem Treppchen beim IFA-Cup zu landen?


Sebastian KammerSebastian Kammer ist VfK Eigengewächs und heutiger Spieler des TSV JonaIn meinen Augen sind Kremsmünster, Linz, Brettorf und Berlin zu favorisieren, wobei es hier auf die Tagesform ankommen wird. Natürlich hoffe ich, dass es die eine oder andere Überraschung geben wird und wir unsere gesteckten Ziele erreichen.



Christian LeeWie steht es um deine Kenntnisse im Frauenfaustball? Möchtest du hier eine Prognose für den Europacup wagen?



Sebastian Kammer ist VfK Eigengewächs und heutiger Spieler des TSV JonaDie teilnehmenden Damenmannschaften kenne ich zum Teil ganz gut, wobei ich mit einige Spielerinnen seit Jahren und der gemeinsamen Jugendzeit eine gute Freundschaft pflege. Als sicherlich meistgenannter Tipp für das Finale würde ich auch auf Anreit gegen Ahlhorn setzen. Beide Teams dominieren seit Jahren in Europa und lieferten sich dabei teilweise sensationelle sowie umkämpfte Partien. Im Kampf um den dritten Rang sehe ich einen Dreikampf zwischen den Österreicherinnen aus Linz und Neusiedl sowie Moslesfehn.



Christian LeeAnders als bei früheren IFA-Doppelveranstaltungen bildet das Frauenfinale dieses Mal den Abschluss des hochklassigen Events – ein Tribut an den „höherwertigen" Wettbewerb bei den Damen. Eine richtige Entscheidung deiner Meinung?



Sebastian Kammer ist VfK Eigengewächs und heutiger Spieler des TSV JonaIn meinen Augen die richtige Entscheidung und als Gentleman lässt man den Frauen diesbezüglich doch gerne den Vortritt. Da ich davon ausgehe, dass in beiden Wettbewerben in den Finalspielen ein qualitativ hochstehender Faustballsport geboten werden wird, spielt es für mich keine Rolle welches Finale zuerst ausgetragen wird. Ich persönlich bin ein Fan von solchen Doppelveranstaltungen (wie z.B. auch die Damen und u21 Europameisterschaften) und hoffe, dass sich auch zukünftig Vereine dieser Herausforderung annehmen.



Christian LeeNa dann, wünsche ich dir viele Erfolg mit dem TSV Jona, einen angenehmen Berlin-Aufenthalt und bedanke mich für das Interview!





Zusätzliche Informationen